KRAFTTRAINING


Krafttraining: der Kern meiner Trainingsphilosophie

 

Seit ich mit 14 Jahren das erste Mal eine Hantel in den Händen hielt, fasziniert mich der Gedanke, mehr Gewicht zu bewältigen und somit stärker zu werden. Diese Faszination ist auch heute noch der größte Antrieb für mich in meinem Training.

 

Das klassische Krafttraining besteht aus Übungen, die mit einer Langhantel oder Kurzhanteln ausgeführt werden. Wie etwa der Kniebeuge, dem Bankdrücken, dem Schulterdrücken, Ausfallschritten, Langhantelrudern oder etwa mit meiner persönlichen Lieblingsübung, dem Kreuzheben.

 

Auf die korrekte Ausführung kommt es an

So wunderbar sich mit diesen Übungen Muskeln und Kraft aufbauen lassen können, so sehr können sie einen auch gleichzeitig im wahrsten Sinne kaputt machen, wenn man sie falsch ausführt. Es gibt viele die sagen, dass Krafttraining mit schweren Gewichten die Gelenke kaputt macht. Das sind dann meist Leute, die durch falsche Ausführung und zu viel Gewicht zur falschen Zeit, sich selbst kaputt gemacht haben. Jeder gute Trainer weiß, dass Krafttraining die Gelenke und den ganzen Bewegungsapparat nur stärker macht. Mein Credo ist:

 

"Die Übungen im Krafttraining können dein bester Freund oder dein schlimmster Feind sein. Allein die Ausführung macht es zu dem, was sie dann letztendlich für dich sind."

 

Ein großes Problem ist auch, dass man leider nicht immer sofort merkt, wenn man etwas falsch macht. So kann es dann sein, dass man Schmerzen bekommt, ohne zu wissen, was man eigentlich falsch gemacht hat.

 

In diesen Fällen ist es einfach notwendig, einen guten Trainer an seiner Seite zu haben. Ein Trainer, der in der Theorie - aber noch viel wichtiger - in der Praxis weiß, wie man Übungen richtig umsetzt und mit gezielten Hinweisen deine Übungsausführung kontrollieren und verbessern kann.

 

Falsche Übungsausführung ist mit das Schlimmste, was ich tagtäglich im Gym sehe. Leider sind Gelenke abnutzbar und wenn sie einmal abgenutzt sind, bekommt man das Gelenk einfach nicht wieder 100% fit!

 

Lasse es nicht erst dazu kommen, und hol mich an deine Seite. Zusammen bewegen wir dann Gewichte, von denen du nie gedacht hättest, dass du sie bewegen kannst.